AfA Thüringen

SPD legt Landesliste für die Bundestagswahl fest

Parteileben

Unser Team für den Bundestag

Die Landesdelegiertenkonferenz der SPD Thüringen hat am 25. Februar die Landesliste für die Bundestagswahl am 24. September bestimmt. Insgesamt haben sich acht Direktkandidatinnen und Direktkandidaten für die Bundestagswahlkreise und drei weitere Listenkandidaten zur Wahl gestellt. 

Als Spitzenkandidat wurde der Erfurter Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion Carsten Schneider mit einer Zustimmung von etwa 87 Prozent nominiert. Auf Listenplatz 2 setzte sich die Ostthüringer Direktkandidatin Elisabeth Kaiser gegen Petra Heß durch, die im Wahlkreis Gotha-Ilmkreis erneut um das Direktmandat kämpft. Auf Listenplatz 3 folgt der Jenaer Christoph Matschie, der im zweiten Wahlgang gegen den Nordthüringer Bundestagsabgeordneten Steffen-Claudio Lemme die Oberhand behielt.

Der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, machte in seinem Grußwort deutlich, welche Erfolge die SPD in den letzten Jahren in der Bundesregierung vorzuweisen hat. Er verwies dabei insbesondere auf die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns, die Aufstockung der Mittel für den sozialen Wohnungsbau, die Anhebung des Wohngelds, die Ost-West-Rentenangleichung sowie eine stärkere finanzielle Unterstützung für kommunale Investitionen. Oppermann machte aber auch deutlich, dass viele inhaltliche Ziele der Sozialdemokraten, bspw. bei der Reform der gesetzlichen Rentenversicherung, der Arbeitslosenversicherung und am Arbeitsmarkt, mit CDU und CSU nicht umzusetzen seien. Gerade deshalb sei eine starke SPD nach der Bundestagswahl wichtig, um andere Mehrheiten bilden zu können.

„Die SPD Thüringen startet selbstbewusst und mit Rückenwind in den Bundestagswahlkampf. Dafür sorgen nicht nur die aktuellen Umfragewerte, sondern auch die vielen Neueintritte in den vergangenen Wochen. Wir kämpfen darum, wieder stärkste Kraft in Thüringen zu werden und zahlreiche Direktmandate zu erobern. Dafür schicken wir engagierte Kandidatinnen und Kandidaten in den acht Thüringer Wahlkreisen ins Rennen. Wir setzen auf Sieg und sind für einen harten Wahlkampf auch inhaltlich hervorragend gerüstet“, zeigt sich der SPD-Landesvorsitzende Andreas Bausewein überzeugt.

Die vollständige Landesliste:

1. Carsten Schneider (WK 193)
2. Elisabeth Kaiser (WK 194)
3. Christoph Matschie (WK 191)
4. Petra Heß (WK 192)
5. Steffen-Claudio Lemme (WK 189)
6. Diana Klein (Listenkandidatin)
7. Michael Klostermann (WK 190)
8. Christoph Zimmermann (WK 196)
9. Alexander Meinhardt-Heib (WK 195)
10. Frieder Eccarius (Listenkandidat)
11. Robert Hoffmanns (Listenkandidat)

 

Homepage SPD Thüringen

 

Meldungen der SPD Thüringen

SPD Thüringen
Schaffung von 199 zusätzlichen Stellen in der Thüringer Polizei vorgesehen Erfurt, den 20.03.2019 - Im Rahmen des Pakts für den Rechtsstaat plant die Thüringer SPD die Schaffung von 199 zusätzlichen Stellen in der Thüringer Polizei. Damit reagiert die SPD auf den festgestellten Bedarf und erfüllt neben den Vorgaben des Pakts auch den Thüringer Kabinettsbeschluss von

Erfurt, den 19.03.2019 - Die Thüringer Sozialdemokraten haben die Ankündigung des Rückzugs von Thorsten Schäfer-Gümbel aus der Politik mit Bedauern zur Kenntnis genommen. Thüringens SPD-Landesvorsitzender, Wolfgang Tiefensee, äußert sich zur Entscheidung seines Landeschef-Kollegen: "Der Rückzug von Thorsten Schäfer-Gümbel aus der aktiven Politik ist ein großer Verlust für die Sozialdemokratie nicht nur in Hessen. Ich bedaure

Tiefensee: "Die Forderungen des DGB bestärken uns in unseren Vorhaben. Mit dem neuen Sozialstaatskonzept 2025 setzen wir an denselben Punkten an."

Zur Homepage der SPD Thüringen