AfA Thüringen

Gleicher Lohn ist kein Almosen sondern Selbstverständlichkeit

Arbeit


BPW Germany e.V.

Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen der SPD Thüringen (AfA), Frank Weber, fordert zum heutigen Equal Pay Day deutlich mehr Anstrengungen bei der gleichen Bezahlung von Frauen und bessere Aufstiegschancen bezogen auf ihre männlichen Kollegen.

„Es darf im 21. Jahrhundert nicht mehr sein, dass Löhne und Gehälter von Frauen in Thüringen immer noch um etwa sechs Prozent niedriger ausfallen als bei ihren männlichen Kollegen. Gute Löhne für gleiche Arbeit sind ein Standortfaktor. Der Freistaat ist auf gut ausgebildete Fachkräfte angewiesen und kann es sich schon lange nicht mehr leisten, dass insbesondere Frauen das Land auf der Suche nach einem besser bezahlten Arbeitsplatz verlassen“, mahnt Weber, der gerade die Billiglohnstrategie der CDU-Alleinregierung bis 2009 dafür verantwortlich macht.

 
 

Meldungen der SPD Thüringen

SPD Thüringen
Schaffung von 199 zusätzlichen Stellen in der Thüringer Polizei vorgesehen Erfurt, den 20.03.2019 - Im Rahmen des Pakts für den Rechtsstaat plant die Thüringer SPD die Schaffung von 199 zusätzlichen Stellen in der Thüringer Polizei. Damit reagiert die SPD auf den festgestellten Bedarf und erfüllt neben den Vorgaben des Pakts auch den Thüringer Kabinettsbeschluss von

Erfurt, den 19.03.2019 - Die Thüringer Sozialdemokraten haben die Ankündigung des Rückzugs von Thorsten Schäfer-Gümbel aus der Politik mit Bedauern zur Kenntnis genommen. Thüringens SPD-Landesvorsitzender, Wolfgang Tiefensee, äußert sich zur Entscheidung seines Landeschef-Kollegen: "Der Rückzug von Thorsten Schäfer-Gümbel aus der aktiven Politik ist ein großer Verlust für die Sozialdemokratie nicht nur in Hessen. Ich bedaure

Tiefensee: "Die Forderungen des DGB bestärken uns in unseren Vorhaben. Mit dem neuen Sozialstaatskonzept 2025 setzen wir an denselben Punkten an."

Zur Homepage der SPD Thüringen