AfA Thüringen

Alexander Meinhardt-Heib tritt im Wahlkreis 195 an

Parteileben

Mit der Wahl des Direktkandidaten im Bundestagswahlkreis 195 (Saalfeld-Rudolstadt/Saale-Holzland-Kreis/Saale-Orla-Kreis) beendete die SPD Thüringen die Reihe ihre Nominierungsveranstaltungen zur Bundestagswahl in diesem Jahr.

In der Schloss-Schule der Arbeiterwohlfahrt in Neustadt/Orla wurde am Freitag, 27.01.2017, der 45-jährige Alexander Meinhardt-Heib aus Rudolstadt mit einer Enthaltung zum Direktkandidaten gewählt.

Alexander Meinhardt-Heib ist verheiratet, hat drei Kindern und ein Enkelkind. Er hat Energieelektroniker gelernt und ist jetzt als Berufssoldat tätig. Ehrenamtlich engagiert er sich als Vizepräsident des Bundesverbandes deutscher Gewichtheber. Am Sozialgericht in Meiningen wirkt er als ehrenamtlicher Richter. Im SPD-Ortsverein Rudolstadt ist Alexander Meinhardt-Heib stellv. Vorsitzender.

Neben dem Direktkandidaten wurden auch noch zwei weitere Kandidaten für die SPD-Liste nominiert. Diana Klein (Jahrgang 1973) aus dem OV Kahla und Robert Hoffmanns (Jahrgang 1964)
aus dem OV Eisenberg wurden einstimmig nominiert.


Damit stehen alle Kandidatinnen und Kandidaten der Thüringer SPD für die Bundestagswahl am 24. September fest:

  • Steffen-Claudio Lemme: Wahlkreis 189 (Eichfeld-Nordhausen-Kyffhäuserkreis)
  • Michael Klostermann: Wahlkreis 190 (Eisenach-Wartburgkreis-Unstrut-Hainich-Kreis)
  • Christoph Matschie: Wahlkreis 191 (Jena - Sömmerda - Weimarer Land I)
  • Petra Heß: Wahlkreis 192 (Gotha - Ilm-Kreis)
  • Carsten Schneider: Wahlkreis 193 (Erfurt - Weimar - Weimarer Land II)
  • Elisabeth Kaiser: Wahlkreis 194 (Gera-Greiz-Altenburger Land)
  • Alexander Meinhardt-Heib: Wahlkreis 195 (Saalfeld-Rudolstadt - Saale-Holzland-Kreis - Saale-Orla-Kreis)
  • Christoph Zimmermann: Wahlkreis 196 (Suhl - Schmalkalden-Meiningen - Hildburghausen - Sonneberg)
 

Homepage SPD Thüringen

 

Meldungen der SPD Thüringen

SPD Thüringen
Die Thüringer SPD hat auf ihrem heutigen Landesparteitag in Erfurt den vom Landesvorstand vorgelegten Entwurf des Regierungsprogramms 2019-2024 diskutiert und beschlossen.

Schaffung von 199 zusätzlichen Stellen in der Thüringer Polizei vorgesehen Erfurt, den 20.03.2019 - Im Rahmen des Pakts für den Rechtsstaat plant die Thüringer SPD die Schaffung von 199 zusätzlichen Stellen in der Thüringer Polizei. Damit reagiert die SPD auf den festgestellten Bedarf und erfüllt neben den Vorgaben des Pakts auch den Thüringer Kabinettsbeschluss von

Erfurt, den 19.03.2019 - Die Thüringer Sozialdemokraten haben die Ankündigung des Rückzugs von Thorsten Schäfer-Gümbel aus der Politik mit Bedauern zur Kenntnis genommen. Thüringens SPD-Landesvorsitzender, Wolfgang Tiefensee, äußert sich zur Entscheidung seines Landeschef-Kollegen: "Der Rückzug von Thorsten Schäfer-Gümbel aus der aktiven Politik ist ein großer Verlust für die Sozialdemokratie nicht nur in Hessen. Ich bedaure

Zur Homepage der SPD Thüringen